Fr. Mai 24th, 2024

Porto Alegre: Im Süden Brasiliens ist die Zahl der Toten nach den schweren Unwettern auf mindestens 100 gestiegen.
Nach Angaben des Zivilschutzes werden außerdem immer noch mehr als 130 Menschen vermisst. Von der Naturkatastrophe sind mehr als 1,4 Millionen Menschen im Bundesstaat Rio Grande do Sul betroffen. Zehntausende mussten ihre Häuser verlassen. Die Luftwaffe ist im Dauer-Einsatz, um Hilfsgüter wie Medizin, Lebensmittel und Anlagen zur Wasseraufbereitung in die Region zu bringen. – BR

Kommentar verfassen