Do. Okt 28th, 2021

Frankfurt am Main: Die Commerzbank plant den Abbau tausender Stellen und will ihr Filialnetz in Deutschland drastisch ausdünnen. Das kündigte der neue Unternehmenschef Knof an. Bis 2024 sollen etwa 10.000 Stellen wegfallen.
In Deutschland würde dies jeden dritten Arbeitsplatz betreffen. Von derzeit bundesweit 790 Commerzbank-Filialen sollen nur noch 450 Standorte übrigbleiben. Gleichzeitig will die Bank digitale Angebote ausbauen. Die Commerzbank wolle sich auf ihre Stärken konzentrieren und damit ihre Leistungsfähigkeit sichern, so Knof. Am Mittwoch entscheidet der Aufsichtsrat über die Pläne. Man strebe möglichst sozialverträgliche Lösungen an, hieß es. – BR

Kommentar verfassen