Mo. Jul 22nd, 2024

Daressalam: In Tansania in Ostafrika sind bei einem Erdrutsch mindestens 68 Menschen ums Leben gekommen.

Mehr als 100 Menschen wurden nach Behördenangaben verletzt. Rettungsexperten der Armee sind im Einsatz, um nach Verschütteten zu suchen. Heftiger Regen am Wochenende hatte Schlammlawinen an einem Berg ausgelöst. In Ostafrika leiden seit Wochen mehrere Länder unter starken Regenfällen und Überschwemmungen. Allein in Kenia und Somalia kamen nach Regierungsangaben mehr als 200 Menschen ums Leben. Millionen von Menschen mussten aus ihren Dörfern und Städten fliehen. Der Regen folgt auf eine der schwersten Dürren am Horn von Afrika. – BR

Kommentar verfassen