So. Apr 21st, 2024

Gaza-Stadt: Ungeachtet der gestrigen UN-Resolution setzt Israel seinen Militäreinsatz im Gazastreifen fort. Bei einem Luftangriff auf Gaza-Stadt sind nach UN-Angaben mehr als 70 Mitglieder einer Familie getötet worden.
Darunter seien auch Mitarbeiter des UN-Entwicklungsprogramms. Die israelische Armee will den Bericht nach eigenen Angaben prüfen. Die Kämpfe konzentrieren sich derzeit auf den Norden des Gazastreifens. Über der Flüchtlingssiedlung Dschabalia war dichter Rauch zu sehen. Bewohner berichten von Luftangriffen und Beschuss durch Panzer. Gestern hatte der Weltsicherheitsrat in einer Resolution verlangt, die humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung im Gazastreifen zu verstärken. Die Forderung nach einer Waffenruhe enthält der Text nicht. – BR

Kommentar verfassen