Di. Dez 6th, 2022

Polizei Neuburg führt Großkontrolle auf B 16 durch
– 150 Fahrzeuge und 187 Personen kontrolliert
– Zwei Straftaten und fünf Ordnungswidrigkeiten festgestellt
– Beamte informieren zum Thema Einbruchschutz

NEUBURG/OBERHAUSEN. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften war die Polizeiinspektion Neuburg am Donnerstagabend (17.11.2022) auf der B 16 bei Oberhausen am Parkplatz Burgwaldberg aktiv. Zweck der Großkontrolle war die Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Mit Unterstützung der Bayer. Bereitschaftspolizei aus Eichstätt führten die Beamten dort eine rund fünfstündige Kontrolle durch. Dabei wurde der Verkehr auf der B 16 aus beiden Richtungen ins Visier genommen.
Insgesamt wurden 150 Fahrzeuge und 187 Personen kontrolliert. Einbrecher gingen bei der Kontrolle nicht ins Netz. Dafür stellten die Beamten zwei Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz, einen Verstoß nach dem Waffengesetz und zwei Verstöße nach dem Personalausweisgesetz fest. Darüber hinaus wurden ein Fahren unter Alkoholeinfluss und ein Fahren unter Drogeneinfluss feststellt und die Weiterfahrten unterbunden. Insgesamt mussten sich bei der Kontrolle 22 Verkehrsteilnehmer einem Alkoholtest unterziehen.

Bislang wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neuburg im Jahr 2022 zwölf Wohnungseinbruchdiebstähle registriert, sechs mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch wenn die Steigerung dieser Deliktszahlen vordringlich im Kontext der Corona-Pandemie zu werten ist, bilanziert die Polizei eine Rückkehr zu den Zahlen aus 2019. Die Kontrolle diente dazu, eine beweissichere Verfolgung von Straftaten im Zusammenhang mit der Einbruchskriminalität zu gewährleisten. Gerade im Zeitraum von Oktober bis März werden sogenannte Dämmerungseinbrüche begangen. Die Einbrecher schlagen dabei vorwiegend in der Zeit von 16 bis 21 Uhr zu. Erst am Mittwoch (16.11.2022) wurde ein identischer Dämmerungseinbruch in Rennertshofen verübt. Die Täter gelangten im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 19 Uhr durch Aufhebeln eines Kellerfensters in das Einfamilienhaus und durchsuchten die Innenräume nach Wertsachen. Als die Bewohner kurz nach 19 Uhr nach Hause kamen, stellen sie den Einbruch fest. Aus dem Haus wurden Schmuck und ein E-Bike im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet.

Neben der Verfolgung von Straftaten setzte die Neuburger Polizei auch auf Prävention. Im Rahmen der Großkontrolle informierten die rund 40 Beamten die Verkehrsteilnehmer zu den Themen Einbruchschutz und den derzeit aktuellen Betrugsmaschen, insbesondere dem Betrug an Senioren. Die Polizisten verteilten Flyer zu den genannten Themenfeldern und verwiesen in punkto Einbruchschutz auf das kostenlose Beratungsangebot der Kriminalpolizei Ingolstadt (Tel. 0841/9343-3730). Dazu zählen Aufklärung zum technischen Einbruchschutz und zur verhaltensorientieren Prävention mit konkreten Empfehlungen, wie sich Bürgerinnen und Bürger effektiv gegen Einbrüche schützen können. – Polizeiinspektion Neuburg

Kommentar verfassen