Mi. Dez 8th, 2021

Minsk: Belarus hat dem Westen als Reaktion auf die neuen Sanktionen mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht.
Ein Sprecher des Außenministeriums in Minsk erklärte, die von der Europäischen Union geplanten Strafmaßnahmen träfen die Bürgerinnen und Bürger und grenzten an eine wirtschaftliche Kriegserklärung. Belarus sei nun gezwungen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, die westlichen Unternehmen schaden würden. Der belarussische Präsident Lukaschenko attackierte Deutschland wegen der Sanktionen gegen sein Land direkt. Auf einer Gedenkfeier anlässlich des 80. Jahrestags des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion sagte Lukaschenko, er habe nicht erwartet, dass auch Deutschland an dieser kollektiven Verschwörung teilnehme. Lukaschenko sprach von einem neuen heißen Krieg. An Außenminister Maas gewandt fragte er wörtlich: „Wer sind Sie? Ein reuiger Deutscher oder der Erbe der Nazis“. Hintergrund des Streits ist die erzwungene Landung einer Passagiermaschine im Mai in Minsk. Dabei wurde der regierungskritische Journalist Protasewich festgenommen und sitzt seitdem in Haft. – BR

Kommentar verfassen