So. Jul 21st, 2024

Berlin: Experten sehen das deutsche Bildungssystem enorm unter Druck. Wie aus dem Nationalen Bildungsbericht hervorgeht, der in Berlin vorgestellt wurde, hat das mehrere Gründe: Zum einen fehle es an Personal, sowohl an den Schulen als auch in den Kindertagesstätten.

Die Wissenschaftler fordern kreative Lösungen und betonen, dass schon jetzt zwölf Prozent der neu eingestellten Lehrkräfte Seiteneinsteiger sind, die keine klassische Lehramtsausbildung durchlaufen haben. In dem Bildungsbericht wird zudem auf die wachsende soziale Ungleichheit verwiesen. Nur jedes dritte Kind aus einer ärmeren oder bildungsfernen Familie erhalte eine Empfehlung fürs Gymnasium. Bildungsministerin Stark-Watzinger erklärte, diese Entwicklung dürfe nicht länger hingenommen werden. Nach ihren Worten sorgt zum Beispiel das Startchancen-Programm für eine stärke Unterstützung von Brennpunkt-Schulen. – BR

Kommentar verfassen