Do. Mai 26th, 2022

Berlin: Die Demonstrationen zum 1. Mai sind in der Hauptstadt und in Hamburg nach Polizeiangaben weitgehend friedlich geblieben.
In Berlin nahmen etwa 14.000 Menschen teil, begleitet wurden die Kundgebungen von einem Großaufgebot der Sicherheitskräfte. Am Abend wurden vereinzelte Rangeleien gemeldet, auch Flaschen und Böller wurden demnach geworfen. Laut Polizei wurden 37 Demonstranten festgenommen. Den Angaben zufolge war es dennoch der friedlichste 1. Mai seit Jahrzehnten. In Hamburg blieb die Lage ebenfalls eher ruhig. – BR

Kommentar verfassen