Mo. Apr 15th, 2024

Berlin: In der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche haben Betroffene, Angehörige und Helfer am Abend an die Opfer des Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz erinnert.
Die Generalsuperintendentin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg, Trautwein, sagte, für sie sei der 19. Dezember auch nach sieben Jahren immer noch eine Zäsur – und er werde es bleiben. An dem Gedenkgottesdienst nahmen unter anderem auch Berlins Regierender Bürgermeister Wegner und Bundesfamilienministerin Paus teil. Nach dem Gottesdienst wurden die Namen der 13 Todesopfer des islamistischen Anschlags vorgelesen und es waren 13 Glockenschläge zu hören. – BR

Kommentar verfassen