Di. Sep 28th, 2021

Berlin: Nach mehr als sechsjähriger Sanierung ist die Neue Nationalgalerie in Berlin wiedereröffnet worden. Bei dem Festakt sprach Kulturstaatsministerin Grütters von einem “glanzvollen Comeback als Pilgerstätte für Liebhaberinnen und Liebhaber moderner Kunst und als Bühne zeitgenössischer Künstler”.
Ein Team um den britischen Stararchitekten David Chipperfield hatte das Museum bis auf den Grund saniert und für 140 Millionen Euro instandgesetzt. Aufgabe sei es gewesen, den Geist des Gebäudes wieder zu stärken, sagte Chipperfield. Aus Sicht des Leiters der Kultureinrichtung, Jäger, blieb auch nach der Sanierung das Visionäre des Gebäudes erhalten. Für das Publikum ist der Bau von morgen an geöffnet. Gezeigt werden drei Ausstellungen. – Ludwig Mies van der Rohe hatte die Neue Nationalgalerie als ein prägnantes Gebäude aus Glas und Stahl Ende der 60er Jahre geschaffen. – BR

Kommentar verfassen