Mi. Mai 22nd, 2024

Berlin: Beschäftigte in Deutschland arbeiten so viel wie noch nie. So wurden im vergangenen Jahr insgesamt rund 55 Milliarden Arbeitsstunden gezählt – ein neuer Rekord.
Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, kurz DIW, hervor. Demnach haben Beschäftigte pro Woche mit durchschnittlich 36,5 Stunden kürzer gearbeitet als zur Zeit der Wiedervereinigung. Da aber deutlich mehr Frauen berufstätig sind als vor 30 Jahren, ist das Arbeitsvolumen insgesamt gestiegen. – BR

Kommentar verfassen