Mo. Sep 27th, 2021

Sofia: Deutsche und bulgarische Ermittler haben ein Callcenter in Sofia ausgehoben, aus dem Anleger im Internet um Millionen Euro geprellt worden sind.
Nach Angaben der Zentralstelle Cybercrime Bayern könnten hunderte Menschen im deutschsprachigen Raum betroffen sein.
Gegen vier Männer seien Haftbefehle ergangen. Die Anleger kamen nach Angaben der Zentralstelle über seriös und professionell aussehende Webseiten mit den Betrügern in Kontakt. Per Telefon und E-Mail wurden ihnen dann angeblich hochrentable Investments etwa in Kryptowährungen angeboten. Das Geld der Betrogenen wurde allerdings nie investiert, sondern floss nach Ermittlerangaben in die Taschen der Täter. – BR

Kommentar verfassen