Di. Mai 21st, 2024

Großmehring, Lkr. Eichstätt – Am späten Samstagabend gegen 22:00 Uhr befuhr ein 60-jähriger AUDI-Fahrer von Ingolstadt kommend die Bundesstraße B16a in Richtung Großmehring. Den, auf seinen Weg befindlichen, „Mailinger-Kreisverkehr“ erkannte er entweder zu spät oder gar nicht und überfuhr diesen nahezu mittig. Im weiteren Verlauf überschlug sich der SUV mehrmals und kam schließlich ohne eine konkrete Gefährdung weiterer Verkehrsteilnehmer im angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen.
Der alleine im Pkw befindliche Herr konnte sich glücklicherweise selbst und ohne schwere Verletzungen aus seinem Fahrzeug befreien. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Großmehring stelle den Brandschutz sicher und übernahm im weiteren Verlauf Verkehrsmaßnahmen. Zu größeren Verkehrsbehinderungen ist es nicht gekommen.

Die eintreffende Polizeistreife konnte schnell die Hintergründe für die Ausfallerscheinungen des Fahrers ermitteln. Der Fahrer roch stark nach Alkohol und konnte kaum sicher stehen. Er wurde folglich als Beschuldigter im Strafverfahren belehrt und die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Diese wurde dann im Ingolstädter Klinikum durchgeführt, nachdem der Verunfallte zum Zwecke der weiteren medizinischen Versorgung mittels Rettungswagen dorthin befördert wurde.

Im Hinblick auf die deutliche Alkoholisierung erfolgte auch ohne den Wert einer vorliegenden Atemalkoholanalyse die Beschlagnahme seines Führerscheines. Das SUV geht als wirtschaftlicher Totalschaden aus dem Unfallgeschehen hervor. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen