So. Mrz 3rd, 2024

Washington: Bei einem Drohnenangriff im syrisch-jordanischen Grenzgebiet sind drei US-Soldaten getötet und 25 weitere verletzt worden.
Das haben US-Präsident Biden und das zuständige Regionalkommando bekanntgegeben. Biden machte dafür eine pro-iranische Miliz verantwortlich und drohte mit Vergeltung. Der US-Präsident nannte als Angriffsort Jordanien; das wies die dortige Regierung aber zurück. Ihr zufolge hat sich der Beschuss in Syrien ereignet. Die islamistische Hamas bezeichnete den Tod der Soldaten als Botschaft an die USA, dass sie es mit der gesamten Nation zu tun bekomme, solange im Gazastreifen weiter getötet werde. Weiter hieß es, der Krieg könne zu einer regionalen Explosion werden. – BR

Kommentar verfassen