Di. Apr 23rd, 2024

Washington: US-Präsident Biden hat sich bei den Vorwahlen der Demokraten durchgesetzt und steht damit als Kandidat seiner Partei für die Präsidentschaftswahl im November fest.
Biden gewann auch in Georgia und Mississippi und sicherte sich damit die Stimmen von 1968 Delegierten. Das sind ausreichend viele, um beim Nationalkongress der Demokraten im August in Chicago offiziell zum Spitzenkandidaten ernannt zu werden. Biden hatte keinen ernstzunehmenden Gegenkandidaten. Der 81-jährige sieht sich jedoch mit Zweifeln an seiner geistigen Fitness konfrontiert. Bei den Vorwahlen der Republikaner dürfte Ex-Präsident Trump heute ebenfalls die notwendige Zahl an Delegiertenstimmen erreichen. – BR

Kommentar verfassen