So. Mrz 3rd, 2024

Washington: US-Präsident Biden hat bei einem Treffen mit Kanzler Scholz den US-Kongress aufgefordert, die milliardenschweren Hilfen für die Ukraine freizugeben.
Es sei ungeheuerlich, dass der Kongress dies immer noch verweigere, sagte Biden in Washington. Kanzler Scholz betonte, dass Amerikaner und Europäer gemeinsam ein Zeichen an den russischen Präsidenten Putin senden müssten. Ohne die Hilfe der USA hätte die Ukraine keine Chance, sich zu verteidigen, sagte Scholz. Seit mehreren Monaten versucht Biden US-Militärhilfen von umgerechnet 56 Milliarden Euro auf den Weg zu bringen. Die Republikaner im Kongress blockieren diese allerdings. Sie haben unter anderem Zweifel am Sinn einer weiteren Unterstützung der Ukraine oder lehnen diese völlig ab. Die USA und Deutschland sind die mit Abstand wichtigsten Waffenlieferanten der Ukraine. – BR

Kommentar verfassen