Di. Mrz 2nd, 2021

Während der Bierverbrauch in Deutschland seit Jahren stagniert, sind die alkoholärmeren Biermischungen sehr gefragt. Seit 1993 sind Mischungen aus Bier plus Cola oder Limo per Gesetz erlaubt.

Vor allem Frauen und junge Leute stehen auf die Mixgetränke, die zwar nicht alkoholfrei sind, aber bei gleicher Trinkmenge doch länger einen kühlen Kopf bewahren lassen.

Vor dem Hintergrund der Diskussion um die Alkopops und der damit verbundenen Steuererhöhung ist zu erwarten, dass der Umsatz bei den Bier-Mischgetränken auch weiterhin die hohen Zuwachserwartungen erfüllt. Für die Brauereien ist diese Entwicklung natürlich Balsam und gibt zusätzlichen Ansporn für neue Produktinnovationen.

Der größte Vorteil der Bier-Mischgetränke ist aber auf jeden Fall der geringe Alkoholgehalt von ca.2,5 – 3 %; im Gegensatz zu den Alkopops, die ja bekanntlich mit Spirituosen gestreckt sind (erst ab 18 freigegeben) und einen Alkoholgehalt von 5-7 % ausweisen.

Kommentar verfassen