Di. Apr 16th, 2024

1.400 Familien erfüllen sich Traum vom Eigenheim – Bauminister Bernreiter: „Unser Bayern-Darlehen ist ein großer Erfolg!“

– Bayern-Darlehen senkt Zinsen für Familien um drei Prozent
– Wirksames Gegenmittel gegen Krise am Wohnungsmarkt
– Bauminister Bernreiter: „Wir setzen unser Engagement mit ganzer Kraft weiter fort!“

München – Endlich ein Eigenheim: Knapp 1.400 Familien haben sich vergangenes Jahr diesen Traum erfüllt – dank dem Bayern-Darlehen. Damit unterstützt der Freistaat Bayern Bau oder Erwerb eines selbstgenutzten Wohnhauses oder einer Eigentumswohnung, indem der marktübliche Zins reduziert wird. Bayerns Bauminister Christian Bernreiter: „Ich freue mich, dass unser Bayern-Darlehen so gut angenommen wird. Die hohe Nachfrage des vergangenen Jahres setzt sich auch heuer fort. Allein im Januar 2024 haben wir schon 219 Bayern-Darlehen gewährt. Das zeigt, dass wir in Bayern auf dem richtigen Weg sind!“

Das Bayern-Darlehen können alle Haushalte erhalten, die in Bayern ein Familienheim zur Selbstnutzung durch Neubau, Änderung oder Erweiterung schaffen oder erwerben und die die Einkommensgrenzen der sozialen Wohnraumförderung einhalten. Zum Beispiel beträgt die Einkommensgrenze für einen Vier-Personen-Haushalt mit zwei Kindern 101.400 Euro brutto im Jahr. Die Darlehenshöhe ist auf ein Drittel der förderfähigen Gesamtkosten begrenzt. Es werden drei Laufzeiten angeboten: 10, 15 und 30 Jahre. Der Zinssatz wird um drei Prozent gegenüber dem Marktzins vergünstigt, der Mindestzins beträgt ein Prozent. Die aktuellen Zinssätze betragen ab dem 1. März für eine 10- bzw. 15-jährige Bindung 1,0 Prozent, bei einer 30-jährigen Bindung 1,20 Prozent. Weitere Informationen zum Bayern-Darlehen finden Sie auf der Homepage der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt: www.bayernlabo.de – Simon Schmaußer,  Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Kommentar verfassen