Do. Sep 23rd, 2021

Washington: Die Pharmafirmen BioNTechs und Pfizer haben in den USA Zulassungs-Unterlagen für eine dritte Covid-Impfung eingereicht. Sie leiteten eine erste Studie zu den Wirkungen an die Arzneimittelbehörde FDA weiter.
Deren Daten zufolge zeigt sich nach einer dritten Gabe ein deutlich verbessertes Antikörper-Niveau bei den Geimpften. Zudem wirke der Schutz dann auch besser gegen die Varianten Beta und Delta. Mit einer solchen Auffrischungs-Impfung könne es gelingen, die Verbreitung von weiteren Varianten in der kommenden Saison besser zu kontrollieren, so BioNTechs-Gründer Sahin. Auch in Europa sollen die Unterlagen bald eingereicht werden. Einige Länder – wie etwa Israel – haben bereits mit Dritt-Impfungen begonnen, zunächst bei Besondern gefährdeten Gruppen. Die Weltgesundheitsorganisation plädiert allerdings dafür, vor einer Dritt-Impfung zunächst den Immunschutz in armen Ländern zu verbessern. – BR

Kommentar verfassen