Mi. Dez 1st, 2021

Neumarkt in der Oberpfalz: Die Behörden haben bislang keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund bei der Messerattacke am Samstagmorgen in einem ICE.
Das sagte am Abend Innenminister Herrmann dem BR. Auszuschließen sei er aber noch nicht, da die Ermittlungen der Kriminalpolizei erst am Anfang stünden. Der 27-jährige Mann aus Syrien, der seit 2014 im Land lebt, sei bislang strafrechtlich nicht aufgefallen und es gebe erste Verdachtsmomente, dass er psychische Probleme habe. In dem Zug hatte er drei Menschen mit einem Messer schwer verletzt, bis ihn offenbar, so Herrmann, Mitreisende von seinen Opfern wegzogen. Über den Hergang der Tat gebe es aber bislang noch kein umfassendes Bild. Einer der Verletzten konnte inzwischen das Krankenhaus verlassen. Auch die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Regensburg wurde am Abend wieder freigegeben. – BR

Kommentar verfassen