Do. Feb 22nd, 2024

Wiesbaden: Im vergangenen Jahr sind bundesweit fast 17.200 Kinder unter 14 Jahren Opfer sexuellen Missbrauchs geworden. In fast 2.500 Fällen waren die Opfer nicht einmal sechs Jahre alt, teilte das Bundeskriminalamt mit.
In der Altersgruppe zwischen 14 und 17 Jahren gab es mehr als 1.200 Fälle. Die Daten stammen aus dem heute erstmals veröffentlichen Bundeslagebild des BKA, das künftig jährlich erstellt wird. BKA-Präsident Münch sagte, der Bericht schärfe den Blick für dieses Themenfeld und sei notwendig, um Bekämpfungs- und Präventionsstrategien passgenau entwickeln zu können. Bundesinnenministerin Faeser ergänzte, kein Täter dürfe sich sicher fühlen, kein Opfer ohne Hilfe bleiben. – BR

Kommentar verfassen