Mo. Mrz 1st, 2021

New York: Der US-amerikanische Musiker Bob Dylan hat die Verlagsrechte an allen seinen Songs an den Konzern Universal Music verkauft.
Insgesamt handelt es sich um etwa 600 Musiktitel – unter ihnen Klassiker wie „Blowin‘ in the Wind“, „Like a Rolling Stone“ und „Knockin‘ on Heaven’s Door“. Über finanzielle Einzelheiten wurde Stillschweigen bewahrt. Nach Informationen der „New York Times“ wird der Kaufpreis auf mehr als 300 Millionen Dollar geschätzt. Der 79-Jährige Dylan hat im Lauf seiner seit Jahrzehnten währenden Karriere weltweit mehr als 125 Millionen Alben verkauft. 2016 erhielt er als Musiker den Literaturnobelpreis für seine Texte. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen