Mi. Jul 24th, 2024

Köln: Ein amerikanischer Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, der bei Arbeiten im Rhein gefunden worden war, hat am Nachmittag für Behinderungen gesorgt. Inzwischen ist die 500-Kilo-Bombe entschärft.

Schiffs-, Bahn- sowie Busverkehr wurden vorübergehend eingestellt, Straßen und Brücken gesperrt. Zahlreiche Menschen in Büros im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle in Köln-Deutz mussten evakuiert werden – darunter mehrere hundert Mitarbeiter einer Versicherung sowie Angestellte und Gäste eines Luxushotels. Auch die Sendezentren der Fernsehsender RTL und NTV wurden evakuiert. Moderationen von Live-Sendungen wurden nach draußen verlegt. Auch in Wiesbaden wurde eine Weltkriegsbombe entschärft. Mehr als zehntausend Menschen können nun in ihre Wohnungen zurück. – BR

Kommentar verfassen