Do. Dez 2nd, 2021

London: Der südafrikanische Autor Damon Galgut hat den renommierten britischen Booker Prize gewonnen.
Er überzeugte die Jury mit seinem Roman „The Promise“. Darin wird der Niedergang einer weißen Familie in Südafrika über mehrere Jahrzehnte hinweg dokumentiert, von der Apartheid bis zur Demokratie. Es war bereits die dritte Nominierung für den 57-Jährigen. Der Booker Prize wird jährlich an den Autor eines englischsprachigen Romans vergeben. Er ist mit umgerechnet 59.000 Euro dotiert. – BR

Kommentar verfassen