Mi. Jun 12th, 2024

Stockholm: Der EU-Außenbeauftragte Borrell hat der Ukraine Munition im Wert von zwei Milliarden Euro zugesagt.
Das ist eine Milliarde mehr als noch vor dem Treffen der EU-Verteidigungsminister in Stockholm eingeplant war. Der ukrainische Verteidigungsminister Resnikow verlangte von seinen Kollegen allerdings das Doppelte. Borrell zufolge war man sich einig, dass die EU ihre Rüstungsproduktion ausweiten und beschleunigen muss – nicht nur für die Ukraine, sondern auch für die eigene Verteidigung. Verteidigungsminister Pistorius kündigte die von Deutschland versprochenen Kampfpanzer-Lieferungen an. Die Leopard-2-Panzer aus Bundeswehrbeständen und Portugal sollen Ende des Monats in Kiew sein. Dann ist laut Pistorius auch die Ausbildung der Besatzung beendet und die Panzer können an der Front eingesetzt werden. – BR

Kommentar verfassen