Sa. Sep 25th, 2021

München: Beim BR-Sternstunden-Tag ist eine Rekordsumme an Spenden für Kinder und Jugendliche in Not zusammengekommen. Insgesamt wurden rund 11,9 Millionen Euro gespendet, die von Ehrenamtlichen und Prominenten am Telefon entgegengenommen wurden.
Das Geld fließt an Kinder und Jugendliche, die krank sind, aus finanziell schwachen Familien kommen oder eine Behinderung haben. BR-Intendant Wilhelm sagte, gerade in der Pandemie sei die Benefizaktion wichtiger denn je. Die Sternstunden hätten die soziale Landschaft in Bayern über Jahrzehnte mitgeprägt. Der bisherige Spendenrekord lag bei 9,2 Millionen Euro im Jahr 2018. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen