Fr. Sep 30th, 2022

Hamburg: BR24 ist für den Deutschen Radiopreis nominiert. Das hat die Kommission des Grimme-Instituts bekanntgegeben.
Das Informationsradio des Bayerischen Rundfunks wurde in der Kategorie „beste Morgensendung“ nominiert. Eingereicht hatte BR24 die Sendung vom 24. Februar. An diesem Morgen waren die russischen Truppen in die Ukraine einmarschiert. Für Programmchef Steffen Jenter ist die Nominierung eine Bestätigung für die tägliche Arbeit der Redaktion und das besondere Engagement in Breaking-News-Fällen. BR24 hatte das Programmschema komplett geändert und über viele Stunden monothematisch über den Kriegsbeginn berichtet. Der Deutsche Radiopreis wird am 8. September in mehreren Kategorien in Hamburg verliehen. – BR

Kommentar verfassen