Mo. Jun 14th, 2021

Am Samstag, den 09.01.2021, kam es in den Abendstunden in Baar-Ebenhausen in der Seestraße zu einem Brand eines Einfamilienhauses, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und hoher Sachschaden entstand.

Gegen 20.45 Uhr rief die 85-jährige Hausbesitzerin ihren Sohn an und teilte ihm mit, dass sie Probleme mit einem Ölofen habe. Als der Sohn daraufhin sofort zum Haus seiner Mutter fuhr, traf er sie dort vor dem Haus an und das Erdgeschoss des Wohnhauses stand bereits in Vollbrand. Ein Betreten des Anwesens war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Die 85-Jährige musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.
Den verständigten Feuerwehren aus Baar und Reichertshofen, die mit rund 40 Mann im Einsatz waren, gelang es, den Brand zu löschen. Zur Auffindung von Glutnestern musste die Dachhaut des Gebäudes durch die Feuerwehr abgetragen werden. In welchem Raum das Feuer ausgebrochen ist, steht noch nicht fest. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 100.000 €.

Die KPI Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen