Do. Aug 11th, 2022

Hitzhofen – Am Sonntagmittag (05.12.2021) kam es in der Küche eines Einfamilienhauses in der Mühltaler Straße zu einem Brand. Drei Personen erlitten Rauchgasvergiftungen.
Kurz nach 13 Uhr bemerkten Spaziergänger eine starke Rauchentwicklung ausgehend von einem freistehenden Haus und setzten einen Notruf ab. Der zwischenzeitlich durch Nachbarn verständigte Sohn und seine Frau, die in einem Haus nebenan wohnen, holten den 93-jährigen Rentner aus dem Gebäude. Durch die freiwilligen Feuerwehren aus Hitzhofen-Oberzell, Hofstetten und Eichstätt konnte wenig später das Feuer in der Küche lokalisiert und schnell gelöscht werden.
Ein Rettungshubschrauber verbachte den 93-jährigen mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation in das Klinikum Regensburg. Der Mann ist mittlerweile wieder auf dem Weg der Besserung. Sohn und Schwiegertochter kamen mit gleichen Verletzungen ins Krankenhaus Eichstätt und konnten nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden. Der Sachschaden im Gebäude liegt bei etwa 10000 Euro. Die Ermittlungen in dem Brandfall wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt übernommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen derzeit nicht vor. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen