Di. Nov 29th, 2022

Bautzen: Unbekannte haben nach offiziellen Angaben einen Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Sachsen verübt.
Die Landesregierung verurteilte den Angriff auf ein früheres Hotel in Bautzen auf das Schärfste. Ministerpräsident Kretschmer sprach von einer widerwärtigen Tat. Der CDU-Politiker kündigte an, deren Aufklärung habe höchste Priorität. Dem Landeskriminalamt zufolge wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum habe die Ermittlungen übernommen. In dem früheren Hotel war nach ersten Erkenntnissen am frühen Morgen ein Feuer ausgebrochen, nachdem Täter Fensterscheiben mit Brandsätzen eingeworfen hatten. Vier Menschen, die in dem Gebäude übernachteten, blieben unverletzt. – BR

Kommentar verfassen