Do. Jun 24th, 2021

Schrobenhausen – Wie teilweise bereits berichtet war am vergangen Mittwoch, 02.06.21, gegen 11.30 Uhr, an der Fassade einer Betriebshalle eines Schrobenhausener Gewerbeunternehmens ein Feuer ausgebrochen. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr Schrobenhausen war lediglich ein Sachschaden von rund 10.000 € entstanden.

Im Rahmen der Ermittlungen konnten nun als Brandursache Gartenarbeiten festgestellt werden, die durch eine Fremdfirma offenbar unsachgemäß ausgeführt wurden. Dabei wurde beim Abbrennen von Pflanzenteilen mit einem sogenannten Unkrautbrenner zunächst ein Schwelbrand hinter der Gebäudefassade verursacht, der sich einige Zeit später zu einem offenen Feuer entwickelte. Dieses wurde glücklicherweise noch so rechtzeitig entdeckt, dass durch die Feuerwehr ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert werden konnte.

Kommentar verfassen