Di. Okt 4th, 2022

Berlin: Die deutschen Brauer rechnen damit, dass angesichts der steigenden Kosten für Energie und Rohstoffe die Bierpreise erhöht werden müssen.
Verbandsgeschäftsführer Eichele sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, jetzt müssten die marktbeherrschenden Handelskonzerne Verantwortung übernehmen und die Bereitschaft zeigen, höhere Preise an den Kunden weiterzugeben. Eichele erwartet, dass die eigentlichen Kostensteigerungen für die Brauereien erst ab Herbst spürbar sein werden. Nach seinen Worten wirken sich dann zum Beispiel die höheren Gaspreise aus. Hinzu kämen auslaufende Lieferverträge, die sich bei Lebensmittelunternehmen erst im nächsten Jahr bemerkbar machten. – BR

Kommentar verfassen