brennessel Magazin Online - seit 1995
Online-Shopping ist nicht immer gefahrlos
Neuburg, 03.12.2020 - 17:36 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Online-Shopping ist nicht immer gefahrlos

Der Trend zum Online-Einkauf setzt sich weiter fort. Gerade weil immer mehr Deutsche über Smartphone und Tablet verfügen, wird auch der Einkauf per App immer beliebter. Das ruft natürlich auch die Verbraucherschützer und Sicherheitswächter auf den Plan, denn wenn in Zukunft ein Großteil der Einkäufe tatsächlich über das Internet abgewickelt wird, sollten die Verbraucher dabei genauso geschützt und sicher sein wie im Laden um die Ecke. Realistisch betrachtet ist das heute noch nicht der Fall, denn immer wieder kommt es zu Datenklau, Betrug und Virenbefall.

Sicher im Internet einkaufen

Das sichere Einkaufen im World Wide Web – ein Aktionsplan soll es möglich machen. Doch wie sicher ist die Shoppingtour in den Weiten des Internets denn überhaupt zurzeit? Das ist eine Frage, die vermutlich nicht pauschal beantwortet werden kann. Sicher ist nur, dass es immer wieder Angriffe auf Nutzer im Internet gibt. Außerdem sind auch die Angebote manchmal nicht besonders toll. Lieferungen über Landesgrenzen hinweg sind beispielsweise in vielen Fällen zu teuer und entsprechen nicht den Bedürfnissen der Verbraucher. Innerhalb der EU sollte nach Meinung vieler Experten auch aus diesem Grund bald ein einheitliches elektronisches Zahlungssystem eingeführt werden. Das würde beispielsweise bedeuten, dass Bankkarten überall zum Bezahlen einsetzbar wären. Bisher trifft das zwar auf manche, aber noch lange nicht auf alle Länder zu. Mit der gemeinsamen Währung ist zwar schon vieles einfacher geworden, doch letztendlich gibt es immer noch Barrieren, die es einzureißen gilt. Und wie steht es eigentlich generell mit der Sicherheit beim Online-Shopping? In erster Linie hängt das nicht allein von den Zuständen im Internet, sondern maßgeblich vom Verhalten des Verbrauchers ab. Wer nicht vorsichtig genug ist, schafft sich sein eigenes Risiko! Es empfiehlt sich, beim Online-Shopping in Deutschland und im europäischen Ausland ein paar einfache und überaus wirkungsvolle Regeln zu beachten.

Tipps für sicheres Shopping

Verlockende Angebote gibt es überall im Internet. Und mit Gutscheinaktionen - wie zum Beispiel von www.gutscheine-von-a-z.de/deals/ - können diese Angebote sogar noch besser werden! Doch es ist im Internet auch relativ leicht, betrogen oder geprellt zu werden. Ganz besonders aufpassen sollte man, wenn es an das Bezahlen geht: Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Zahlungsart auch wirklich genügend Sicherheit bietet. Natürlich ist es dabei auch wichtig, den Anbieter vorab geprüft zu haben, denn sollte es sich beispielsweise um ein seriöses, bekanntes Unternehmen handeln, dessen korrekte Kontaktdaten überall einsehbar sind, ist die Gefahr, betrogen zu werden, eigentlich nicht vorhanden. Wir raten auch dazu, eher sparsam mit den persönlichen Daten umzugehen!

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Online-Shopping ist nicht immer gefahrlos.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung