brennessel Magazin Online - seit 1995
Muttertag am 11. Mai
Neuburg, 01.12.2020 - 15:37 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Muttertag am 11. Mai

Das bisschen Haushalt....... (sagt der Mann)

Das ganze Jahr über ist sie ständig gefordert: 120 % Einsatz muss sie in ihrem Halbtagsjob geben. Auch wenn manche Männer behaupten, diese vier Stunden würden sie auf einer Backe absitzen, so müssen viele erwerbstätigen Frauen in vier Stunden oft mehr leisten, als andere in 6 Stunden ihres Ganztagsjobs. Nach der Arbeit muss schnell noch eingekauft, die Kinder vom Kindergarten abgeholt und anschließend was Essbares auf den Tisch gebracht werden, obwohl sie eigentlich lieber für eine halbe Stunde mal die Füße hochlegen würde.

Herrscht in der Küche wieder Ordnung, schreit schon der überquellende Wäschekorb nach Entleerung: Wäsche vorsortieren, aus den Hosentaschen Nägel, Kaugummis, Papiertaschentücher etc. entfernen, Maschine füllen, zwischendurch die Treter der Kids säubern (In welchem Dreckloch sind die bloß wieder herumgestiegen?), Hausaufgaben der Kinder kontrollieren, Vokabeln und Erlerntes abfragen, Unverstandenes erklären (Was lernen sie überhaupt in der Schule, wenn man ständig mit ihnen lernen muss, damit sie gute Noten schreiben?), mit dem Sohn zum Kieferorthopäden in die Nachbarstadt fahren (“Wieder sind etliche Stunden vertan”). Inzwischen pressiert es schon, denn um 18 Uhr, wenn der Mann von der Arbeit kommt, will er sein warmes Abendessen auf dem Tisch stehen haben. Geschafft kommt dieser nach Hause und will seinen wohlverdienten Feierabend genießen. Das Chaos in der Küche nachher bleibt wieder ihr überlassen, denn alle anderen haben natürlich etwas viel Wichtigeres zu erledigen.

Verdammt, der Elternsprechtag ist heute! Der Mann will nicht hingehen, ist zu müde, also muss sie wieder ran. Eigentlich wäre sie ja auch hundemüde...... bevor sie geht, hängt sie noch eine Waschmaschine voll Wäsche auf und gibt die nächste in die Trommel.... umziehen und dann schnell zum Elternsprechtag, es geht ja um die Wahl des richtigen Schulzweigs. Ein Blick in den Garten: hier wartet auch jede Menge Arbeit......

Um 22 Uhr ist sie wieder zuhause. Die Waschmaschine wird geleert, anschließend die Pausenbrote (man will ja seine Kids gesund ernähren) und die Getränke für die Kids hergerichtet, den morgens herrscht meistens absolute Hektik....... dann endlich hat sie ihre Ruhe.

Hat Mutter es nicht wenigstens am Muttertag verdient, dass sie von allen verwöhnt wird und man sich mit einem liebevollen Geschenk bei ihr bedankt???? Wenn jetzt irgendjemand behauptet, dass dies ja sowieso das ganze Jahr über gemacht wird, dann glauben wir das nicht!

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Muttertag am 11. Mai.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung