brennessel Magazin Online - seit 1995
Ausbildung im Klinikum Ingolstadt
Neuburg, 01.12.2020 - 16:22 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Ausbildung im Klinikum Ingolstadt

Eine der wichtigsten Ressourcen im Klinikum Ingolstadt sind fachlich kompetente Mitarbeiter, deren Wissen und Fähigkeiten als wesentlicher Erfolgsfaktor angesehen werden. Das Klinikum bietet kontinuierlich an die 30 Ausbildungsplätze in den unterschiedlichsten Bereichen an.

Ob Schnupperpraktikum, Zivildienst oder Ausbildung im kaufmännischen sowie im pflegerischen Bereich - im Klinikum existieren vielerlei Möglichkeiten.

  • Einstiegsqualifizierung für Jugendliche (EQJ). Seit Oktober 2004 können Jugendliche ohne Ausbildungsplatz die EQJ absolvieren, wobei es sich um ein ausbildungsvorbereitendes Praktikum handelt, das bis zu einem halben Jahr dauert. In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit bietet das Klinikum den Jugendlichen die Möglichkeit, verschiedene Abteilungen, wie den gewerblichen, den EDV-, sowie den Pflegebereich näher kennen zu lernen und damit die Einstiegschancen im nächsten Ausbildungsvergabezeitraum erheblich zu verbessern.
  • Schnupperpraktikum. Es dient Schülern von Haupt-, Real-, Wirtschafts- und Fachoberschule, sowie Gymnasium als Entscheidungshilfe, ob eine Lehre im Gesundheitsbereich die richtige Wahl für sie ist.
  • Zivildienst. Das Klinikum bietet vor allem im pflegerischen Bereich eine sinnvolle Alternative zum Wehrdienst. Einsatzmöglichkeiten sind in der Abteilung psychische Gesundheit, in der Pflege und bei entsprechender Ausbildung im Bereich Technik.
  • Studium-Praxisjahr. Auch Medizinstudenten können ihr praktisches Jahr (PJ) in den Fachbereichen Chirurgie und innere Medizin absolvieren, da das Klinikum in diesen Bereichen Lehrkrankenhaus der Ludiwig-Maximilian-Universität München ist. Im Rahmen des Studiums können auch Praktika absolviert werden, um in verschiedensten Bereichen wertvolle Erfahrungen zu sammeln. In der vorlesungsfreien Zeit offeriert das Klinikum Stellen für eine Famulatur auf Station oder in der Apotheke, evtl. auch in anderen Bereichen.
  • Ausbildung im Gesundheitswesen. Das Berufsbildungszentrum (BBZ) ist eine hervorragende Bildungseinrichtung in Bayern für die Berufe Gesundheit- und Krankenpfleger, Hebamme, med.-techn. Radiologie- und Laboratoriumsassistent, Physiotherapeut, Ergotherapeut und Logopäde und eine sehr gute Einstiegsmöglichkeit in medizinische Berufe. Während die Berufsschule theoretisches Wissen im Unterricht vermittelt, bereitet das Klinikum in verschiedenen Stationen/ Abteilungen auf die Praxis vor.

Mehr Infos im Internet unter: www.klinikum-ingolstadt.de. Das Klinikum Ingolstadt bietet jedes Jahr drei neue Ausbildungsplätze zum Bürokaufmann/-frau, einen zum Informatikkaufmann/-frau, vier zum Arzthelfer/-innen, einen zum Anlagenmechaniker (neu) und stellt jährlich fünf neue Hauswirtschafter/-innen ein. Ebenso verfügt es über ein großes Kontigent an freien Stellen für Zivildienstleistende. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen können laut Personal- und Ausbildungssachbearbeiter Werner Büchl jederzeit an das Klinikum gerichtet werden: Klinikum Ingolstadt GmbH, Krumenauerstr. 25, 85049 Ingolstadt.

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Ausbildung im Klinikum Ingolstadt.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung