brennessel Magazin Online - seit 1995
Urlaub in der Region = Urlaub mit Erholungsgarantie
Neuburg, 05.12.2020 - 16:14 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Urlaub in der Region = Urlaub mit Erholungsgarantie

Die Koffer stehen schon voll gepackt bereit, damit man ja gleich am letzten Schul- oder Arbeitstag noch losfahren kann. Auch der zu erwartender Mega-Stau auf der Autobahn oder lange Wartezeiten auf den Flughäfen schrecken viele nicht ab. Hauptsache: Es geht in den Süden! Dabei kann man seinen Urlaub viel gemütlicher daheim verbringen. Außerdem weiß man dann genau, dass das Essen schmeckt und man selig in seinem eigenen Bett (mit der Rücken schonenden Matratze) schlafen kann....

Aus welchen Gründen auch immer Sie zuhause bleiben – schlüpfen Sie doch einmal in die Rolle eines Touristen und betrachten Sie unsere Heimat mit dessen Augen! Besorgen Sie sich als erstes Informationsmaterial in den Tourist-Informationen. Sie werden überrascht sein, wie vielfältig das Angebot an Sehenswürdigkeiten, kulturellen Veranstaltungen und Freizeitangeboten in unserer Region ist! Als erstes empfehlen wir – was Sie sicherlich auch an Ihrem Urlaubsort im Ausland machen würden – eine geführte Stadtbesichtigung oder gehen Sie selbst auf Entdeckungsreise.

Renaissance- und Kulturstadt Neuburg/Donau

Das Neuburger Schloss prägt weithin sichtbar die Silhouette Neuburgs Als Hauptstadt des Fürstentums Pfalz-Neuburg erlebte Neuburg seine Blüte im 16. Jahrhundert unter dem Pfalzgrafen Ottheinrich. Das 500. Jubiläum der Gründung des Fürstentums wird in diesem Jahr ausgiebig gefeiert. Sehr empfehlenswert: ein Besuch der neuen Flämischen Galerie, einer Außenstelle der Bayerischen Staatsgemäldesammlung, sowie der Bayerischen Landesausstellung 2005 „Von Kaisers Gnaden – 500 Jahre Junge Pfalz“ (tägl. 9-18 Uhr, Führungen tägl. 11 und 15 Uhr, Sa/So zusätzlich 10.30 Uhr + 14.30 Uhr Kinder-/Familienführungen) und das Schlossmuseum (Di-So 9-18 Uhr) im Neuburger Schloss. Im Herzen der Altstadt, rund um den Karlsplatz, einen der schönsten Plätze Süddeutschlands, gruppieren sich gut erhaltene und renovierte Adels- und Bürgerpalais. Weitere Schätze sind die Schlosskapelle mit den berühmten Bocksberger-Fresken, die auch als „Sixtina des Nordens“ bezeichnet wird, die Provinzialbibliothek (Führung jeden Mittwoch 14.30 Uhr) und die Hofkirche, in der Jacob Balde begraben liegt. Das Jagdschloss Grünau verlockt zu einem Ausflug ins Grüne. Auf jeden Fall sollte man auch einen Besuch im neuen Stadtmuseum (Di-So 10-18 Uhr) einplanen. In einem aufwändig renovierten Bürgerpalais, dem Weveldhaus, bietet es sehenswerte Exponate zur Geschichte und Frühgeschichte der Stadt. Ein Kuriosum ist das Biohistorikum mit seiner Sammlung zur Geschichte der Biologie. Verschiedenen Ausstellungen (derzeit über Arzt & Philosoph Paracelsus) geben hier einen Einblick in die Entwicklung der Naturwissenschaften. Die Wechselausstellungen im historischen Rathausfletz wiederum holen zahlreiche Facetten zeitgenössischer Kunst in die Stadt.

Konzerte:Sommerakademie für Bildende Kunst, Musik und Theater“, Teilnehmer-Abschlusskonzerte Fr 5.8., 18 Uhr Klassik (Kongregationssaal), 20 Uhr Chanson (Stadttheater), 21.30 Uhr Jazz (Stadttheater), Sa 6.8., 20 Uhr Alte Musik (Kongregationssaal), Fr 12.8., 18 Uhr Klassik (Kongregationssaal), 20.30 Uhr Jazz (Stadttheater). Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei! Dozentenkonzerte So 7.8., 20 Uhr Klassisches Konzert (Kongregationssaal), Di 9.8., 20 Uhr Jazzkonzert (Stadttheater). Eintritt jeweils 10,--/ermäßigt 5,-- Euro. Biagio-Marini-Preisträgerkonzert, Sa 27.8., 20 Uhr, Kongregationssaal, „Schorner Spätsommer“ (Barockmusik & hohe Reitkunst im Schlossgarten) am Sa 10.9., 18 Uhr in Pöttmes-Schorn, Neuburger Barockkonzerte in historischem Ambiente, Fr 23./Sa 24.9., jew. 20 Uhr (Kongregationssaal), So 25.9., 11.30-13 Uhr (Matinee, Schlosskapelle), So 25.9., 18 Uhr (Nachklang, Hofkirche). Mit der Kammeroper beherbergt Neuburg außerdem die kleinste Opernbühne der Welt und der Birdland Jazz-Club (Konzerte im September unter www.birdland.de/start_vorschau.html) hat als eines der traditionsreichsten Jazzlokale Deutschlands Fans in aller Welt.

Veranstaltungen:bis 7.8. Neuburger Volksfest, Volksfestplatz; Freilichtschauspiel „Ottheinrich – Pfalzgraf zu Neuburg“ mit über 150 Mitwirkenden Fr/Sa 5.+6.8., 21 Uhr im Schlosshof. „Tag und Nacht Kunst“ Sa 13.8. ab 11 Uhr, Historische Altstadt; „Streetdance meets Kandinsky“, Abschlussveranstaltung d. Sommerakademie, Sa 13.8., 14 Uhr, Stadttheater. Bayern 1-Sommerreise Sa 13.8., ab 16 Uhr, Volksfestplatz ND, Inline-Skate-Nacht Fr 19.8., 20 Uhr, Treffp. Parkbad-Parkplatz, Bergfest in Neuburg-Bergen Fr 19.-21.8., „MundART-Woche“ der IG Rainer Winkel mit Musik, Theater, Literatur in Marxheim-Bruck (29.8.-4.9.), Ehekirchener Hochzeitsfest mit Bauern-/Handwerker- und Kleinkunstmarkt Sa/So 3./4.9.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten: Umfangreiches Ferienprogramm des Kreisjugendringes, sowie der Umweltbildungsstätte Haus im Moos; Ausstellungen, Angeln, Baseball (jeden Di ab 15 Uhr am Volksfestplatz), Bummeln, Biergärten & Cafes (gepflegte Gastronomie), Bootswandern, Radfahren (Donau-Rad-Wanderweg etc.), Grillen, Jugendzentrum, Lesen (Bücherturm), Fitness-Studios, Joggen, Golfen, Inline-Skaten, Internet, Minigolf, Kegeln, Kino, Nordic Walking, Reiten, Rundflüge, Sauna, Segeln, Squash, Surf-Kurse, Tennis, Wandern (z.B. Querfeldein durch den Rainer Winkel, vom 5.-12.9., Infos Tel. 08276/589297), Schwimmen/Baden (im Brandl-Freibad in ND mit verschiedenen Becken, großer Wasserrutsche, Whirlliegen, Wildwasserkanal, Babybereich, Spielplatz, Beachplatz, Biergarten etc. oder Parkbad-Hallenbad mit Rutsche, Außenbecken, Saunalandschaft oder an den zahlreichen Weihern).

Ausflüge: Kutsch- und Planwagenfahrten, auch mit Bewirtung (Kutscherhof Marienheim), Floßfahrt auf der Donau (Hans Perzlmeier, ND), Stadtrundfahrt mit Cabrio-Bus, Haus im Moos, Freilichtmuseum und Umweltbildungsstätte im Donaumoos (Karlshuld-Kleinhohenried) mit Moos-Erlebnispfad, Tier-/Wiesentgehege etc. (www.haus-im-moos.de), Wallfahrtskirche Hl. Kreuz in Bergen, 7 km nordwestl. von ND, Naturfreundehaus (So geöffnet), 3km westlich von ND, m. Kinderspielplatz, Terrasse, ausgeschilderte Joggingstrecke, Burg Nassenfels (www.nassenfels.de), Villa Rustica, römische Villa in Möckenlohe mit röm. Haustierpark, geöffnet Mo-Fr 15-16 Uhr, Sa/So 13-17 Uhr (www.moeckenlohe.de). Umfassendes Informationsmaterial über Neuburg an der Donau gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Neuburg an der Donau, Ottheinrichplatz A 118, 86633 Neuburg an der Donau, Tel.: 08431/55 240 oder im Internet unter www.neuburg-donau.de.

Spargel- und Lenbachstadt Schrobenhausen

Herzog Ludwig im Bart ließ die Handelsstadt Schrobenhausen um 1414 mit Wall, Graben und Türmen bewehren. Auf den Spuren dieser Anlage kann man heute rund um die Altstadt spazieren gehen. Der berühmteste Sohn Schrobenhausens ist Franz von Lenbach, der als „Malerfürst“ und bedeutendster Porträtist des 19. Jahrhunderts in München große Karriere erlebte. Lenbachs erster Lehrer und Freund war Johann Baptist Hofer, der zu den bedeutendsten Tiermalern der „Münchner Schule“ zählte. Joseph K. Sattler gehörte als Ex-Libris-Künstler und Buchillustrator zu den Wegbereitern des Jugendstils. Alle drei Künstler werden in den Museen der Stadt gewürdigt.

Sehenswürdigkeiten: Historische Altstadt, Gotische Stadtmauer mit Wall, Museum im Pflegschloss (Sa/So/Mi 14-16 Uhr), Lenbach-Museum (Mi/Sa/So 14-16 Uhr), Handwerker-Museum im Zeiselmair-Haus (Mi/Sa/So 14-16 Uhr), Europäisches Spargelmuseum (Mi/Sa/So 14-16 Uhr), Schloss Sandizell (Altar der Schlosskirche von E.Quirin Asam), weitere Infos und Stadtführungen unter: www.schrobenhausen.de oder Tel. 08252/909850 oder 08252/90214.

Universitäts- und Bischofsstadt Eichstätt

Eichstätt lädt zum Bummeln und Entdecken ein, zum Verweilen und Staunen. An allen Ecken barocke Fassaden, verspieltes Rokoko, Palazzi und Kavaliershäuser, Kirchen, Klöster, die Willibaldsburg. Der Residenzplatz zählt zu den schönsten Plätzen Deutschlands. Im Dom findet man Kunst aus allen Jahrhunderten. Die Stadt an der Altmühl bezaubert ihre Gäste mit heiterer Gastfreundschaft. Eichstätt ist jung und voller Leben. Ein Zentrum vielfältiger Aktivitäten nicht nur für Studenten der Katholischen Universität. Sehenswürdigkeiten: Willibaldsburg (diente den Eichstätter Fürstbischöfen bis zum 18. Jhd. als Residenz) mit botanischem Garten, Jura-Museum (mit Urvogel Archaeopteryx, Di-So. 9-18 Uhr, Tel. 08421/89609), Dom, ehem. Kloster Notre Dame, Fürstbisch. Residenz

Der Naturpark Altmühltal rings um die Stadt ist ein Dorado für vielfältige Freizeitvergnügen.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten: Radfahren (Radwegenetz mit über 800 km Radwege), Wandern (3000 km Wanderwege), Nordic-Walking-Strecken, Bootswandern auf dem langsamsten Fluss Bayerns, der Altmühl (ideal zum Bootwandern, Bootsverleih von Gunzenhausen bis Dietfurt), Panoramaschiff zw. Kelheim und Dietfurt, beheiztes Freibad mit Riesenrutsche in Eichstätt, Kegeln, Kino, Kutschfahrten (G. Rainer, Tel. 08421/3420), Reiten (Reiterhof „Zur Lüften“), Rundflüge, Zelten,

Ausflüge: Fossilien-Steinbruch Harthof, Eichstätt, Falknerei Riedenburg, Kelheim, Kloster Weltenburg, weitere Infos und Stadtführungen bei Tourist-Information Eichstätt, Tel. 08421/98800 oder www.altmuehltal.de

Herzogstadt Aichach & Wittelsbacher Land

Die beiden Städte Aichach und Friedberg, ländliche Marktflecken und Dörfer, Schlösser, Wallfahrtskirchen und eine idyllische Landschaft: Das ist das Wittelsbacher Land, identisch mit dem Altlandkreis Aichach-Friedberg. Dieser altbairische Landstrich gilt als „Wiege der Wittelsbacher“, die überall ihre Spuren hinterlassen haben – „Sisi“, die spätere Kaiserin von Österreich gehört dazu.

Sehenswürdigkeiten: „Sisi“-Schloss in Unterwittelsbach (Besichtigung nur im Rahmen von vereinbarten Führungen), Wallfahrtskirche St. Leonhard in Inchenhofen (einer der vier bekanntesten Wallfahrtsorte im Mittelalter), Wallfahrtskirche Maria Birnbaum (byzantinisch anmutende Kirche) in Sielenbach, Western-City in Dasing (Süddeutsch. Karl-May-Festspiele – Story von Winnetou 1, www.western-city.de). Mehr Infos unter Tel. 08251/902-24 oder www.aichach.de

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Urlaub in der Region = Urlaub mit Erholungsgarantie.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung