brennessel Magazin Online - seit 1995
Die Band M.A.D. (Maniacal Area Damage):
Neuburg, 26.11.2020 - 16:26 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Die Band M.A.D. (Maniacal Area Damage):

M.A.D. (Maniacal Area Damage) – das ist Hardrock vom Feinsten, der unter die Haut geht und begeistert

“Pures Entertainment, coole Outfits, sympathische Musiker und ein ständiger Kontakt mit dem Publikum“1) geben Ihren Auftritten das gewisse Etwas. “Messerscharfe Gitarrenklänge“ 2) und eine harte, raue Gesangsstimme, die „einen Vergleich mit dem früheren AC/DC Frontmann Bonn Scott nicht zu scheuen braucht“ 3) geben den Eigenkompositionen von M.A.D eine “klare Handschrift“ und es sei “unübersehbar, daß M.A.D. dabei ist, einen eigenen unverwechselbaren Stil zu schaffen“ 4) urteilte der Donaukurier. Dazwischen wird immer wieder gecovert, was das Zeug hält.

Beim Aqua-Turbo-Bandcontest 2005 konnte sich die Formation in den Kategorien “beliebteste Band“ und “beste Band“ gleich zweimal den zweiten Platz erkämpfen und bei dem Mega-Event “Rock For Asia“ durften sie bereits neben Größen wie Bonnie Tyler, Doro, Edguy, Saxon und Bonfire auf der Bühne stehen. Immer öfter bekommen M.A.D. auch das Angebot als Support für nationale und internationale Größen der Musikbranche aufzutreten, wie im vergangenen Jahr für „Lake“, beim „Mexico Open Air“ des selben Jahres für den Headliner „H-Bolckx“, die Rockformation „Jaded Heart“ oder erst kürzlich für DSDS-Gewinnerin ELLI. Daß die Band mittlerweile als eine der renommiertesten Rockbands in der Ingolstädter Musikszene gilt, beweisen nicht nur zahlreiche gute Kritiken in der regionalen Presse, sondern auch die Tatsache, dass die Formation bereits wiederholt durch Radio Galaxy und den regionalen Fernsehsender IN-TV vorgestellt wurde und Ihren Ruf als beste Ingolstädter Band beim Aqua-Turbo-Bandcontest 2006 bestätigen konnte.

Mit Ihrer ersten europaweiten Veröffentlichung des Songs „Life Ain’t Fair“ auf dem Sampler „Hitpack Fresh Vol 7“, der ab April 2006 in den Läden zu haben sein wird und der Veröffentlichung zweier Songs auf der DVD „Club Gig“ die als Beilage zum Magazin „Soundcheck“ herausgegeben wird, können die Jungs zwei weitere kleine Erfolge für sich verbuchen.

BOOKING/Management: Frank Mayer FON 0170-9816567  franky.mayer@web.de

www.mad-rocks.de

11. August Auftritt am Donaukaifest in Neuburg
Im Oktober im Fernsehen WDR, HR, 1plus

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Die Band M.A.D. (Maniacal Area Damage):.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung