Fr. Jul 19th, 2024

Düsseldorf: Die Preise für Briefe und Postkarten bleiben im kommenden Jahr stabil.

Die Bundesnetzagentur hat einen Antrag der Post abgelehnt, das Porto bereits 2024 und damit vorzeitig wieder zu erhöhen. Die Bundesnetzagentur begründete ihre Entscheidung damit, dass die Post derzeit im Brief-Geschäft für Privatkunden Gewinne erwirtschaftet. Das Unternehmen hatte dagegen argumentiert, dass die Ausgaben für Energie und Personal stark gestiegen sind. Deshalb hatte der Konzern im Mai beantragt, das Porto bereits nach zwei Jahren wieder zu erhöhen. – BR

Kommentar verfassen