Do. Jan 20th, 2022

London: Der britische Architekt Richard Rogers ist tot. Er starb im Alter von 88 Jahren, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.
Rogers entwarf unter anderem das Georges-Pompidou-Zentrum in Paris, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg sowie den „Millennium Dome“ in London. In Berlin gehen Bürogebäude am Potsdamer Platz auf ihn zurück. Rogers gehörte zu den Pionieren der „High-Tech“-Bewegung, die sich durch Glas- und Stahlstrukturen und freiliegende Rohrleitungen auszeichnet. – BR

Kommentar verfassen