Di. Apr 23rd, 2024

London: Nach langem Ringen hat das britische Unterhaus das umstrittene Gesetz zur Abschiebung von Migranten nach Ruanda gebilligt.
Für das Vorhaben stimmten am Abend in London 320 Abgeordnete, 276 votierten dagegen. Illegal nach Großbritannien eingereiste Menschen sollen so unabhängig von ihrer Herkunft in das ostafrikanische Land ausgeflogen werden können. Sie sollen dort einen Asylantrag stellen, eine Rückkehr ins Vereinigte Königreich ist nicht vorgesehen. – BR

Kommentar verfassen