Mo. Jun 21st, 2021

Baden-Baden, 06.05.2021. – Das ging schnell: Nur wenige Tage nach ihrem Sieg im Album-Ranking haben die Broilers erneut Grund zum Jubeln.
Mit „Puro Amor“ feiern die Düsseldorfer Punker in den Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ihren zweiten Nummer-eins-Triumph nach dem 2017er-Werk „(sic!)“. Das Quintett bildet die Speerspitze eines 19 Acts umfassenden Neueinsteiger-Heeres, gegen das sich einzig Queen („Greatest Hits“) an 19. Stelle erfolgreich zur Wehr setzen.

Die weiteren Top-Ränge erobern allesamt US-Rock- bzw. Metalbands: Greta Van Fleet („The Battle At Garden’s Gate”), Cannibal Corpse („Violence Unimagined”), The Offspring („Let The Bad Times Roll”) und Liquid Tension Experiment („LTE3”) debütieren hintereinander auf den Plätzen zwei bis fünf. Für etwas Live-Feeling sorgen Motörhead („Louder Than Noise… Live In Berlin“, sechs), deren 2012er-Show im Berliner Velodrom rund 12.000 Zuschauer anzog.

Deutsche Künstler sind ebenfalls zahlreich in der Hitliste vertreten und zeichnen für über ein Drittel aller Positionen verantwortlich. Neben Rock von Fury In The Slaughterhouse („Now“, acht), International Music („Ententraum“, 13) und Kadavar („The Isolation Tapes”, 15) wird auch Darkwave von Deine Lakaien („Dual“, sieben), Techno von Scooter („God Save The Rave“, zehn) und HipHop von Mädness („Mäd Löve“, elf) geboten.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen