Di. Apr 16th, 2024

Brüssel: Der schwedische Konzern Northvolt kann wie geplant in Schleswig-Holstein eine große Batteriezellenfabrik für Elektroautos bauen.
Deutschland fördert den Bau mit gut 900 Millionen Euro. Die EU-Kommission hat die Hilfen genehmigt. Es sei die erste Einzelbeihilfe, die genehmigt wurde, um zu verhindern, dass eine Investition aus Europa abgezogen wird, so EU-Kommissarin Vestager. Northvolt will in einer Fabrik im Kreis Dithmarschen ab 2026 Batteriezellen für E-Autos herstellen. Durch die 4,5 Milliarden Euro teure Investition sollen 3.000 Arbeitsplätze entstehen. Das Projekt wird das größte Industrievorhaben in Schleswig-Holstein seit Jahrzehnten. – BR

Kommentar verfassen