Mo. Mai 10th, 2021

Berlin: Die Bundesregierung schränkt den Reiseverkehr aus Großbritannien und Südafrika weiter ein. Um Mitternacht trat eine Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums in Kraft, die eine Einreise nach Deutschland per Flugzeug, Schiff, Bahn oder Bus weitgehend verbietet.
Ausgenommen sind reine Frachttransporte. Gesundheitsminister Spahn erklärte auf Twitter, dies erfolge als Vorsichtsmaßnahme, bis man mehr über die berichteten Coronavirus-Mutationen in beiden Ländern wisse. Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Fuest, mahnt zu mehr europäischer Geschlossenheit in der Bekämpfung des Coronavirus und kritisiert die Abriegelung Großbritanniens. Dem Handelsblatt sagte er, es werde einmal mehr deutlich, dass das Krisenmanagement in der Pandemie von Entscheidungen der Nationalstaaten geprägt sei. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen