Mi. Jun 19th, 2024

Potsdam: Bei den Tarifverhandlungen für die zweieinhalb Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen beginnen die Parteien am Mittag ihre vierte Verhandlungsrunde.
Ob ein Kompromiss erzielt werden kann, ist offen. Grundlage für die Gespräche wird die vor einer Woche veröffentlichte Schlichtungsempfehlung sein. Sie sieht zunächst steuer- und abgabenfreie Sonderzahlungen und ab kommendem Jahr unter anderem ein Lohnplus von 5,5 Prozent vor. Verdi und Beamtenbund fordern bislang zehneinhalb Prozent, monatlich jedoch mindestens 500 Euro mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Der Chef des Beamtenbunds dbb, Silberbach, warnt vor zu viel Optimismus und sagte, es gebe noch sehr viel Gesprächsbedarf. Gelingt in Potsdam kein Durchbruch, könnte eine Urabstimmung bei den Gewerkschaften folgen. – BR

Kommentar verfassen