Fr. Dez 9th, 2022

Karlsruhe: Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen Schüler erhoben, der im Mai einen rechtsextremistischen Anschlag an seiner Schule in Essen geplant haben soll.
Wie die Behörde mitteilte, werden dem 17-jährigen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, Terrorismusfinanzierung und Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen. In der Wohnung des Jugendlichen fand die Polizei unter anderem Macheten und mehrere Armbrüste. Außerdem gibt es Hinweise, dass er Bomben bauen wollte. – BR

Kommentar verfassen