Mi. Aug 4th, 2021

Karlsruhe: Die Bundesanwaltschaft hat einen mutmaßlichen russischen Spion verhaftet. Der Mann sei dringend tatverdächtig, spätestens seit Anfang Oktober 2020 für einen russischen Geheimdienst tätig gewesen zu sein, so die Ermittlungsbehörde.
Er sitzt in Untersuchungshaft. Der russische Staatsbürger habe als wissenschaftlicher Mitarbeiter für einen naturwissenschaftlich-technischen Lehrstuhl an einer deutschen Universität gearbeitet und Informationen weitergegeben. Im Gegenzug habe er Bargeld erhalten. Nach dpa-Informationen ist es die Universität Augsburg. – BR

Kommentar verfassen