Mo. Okt 25th, 2021

Berlin: Im Bundeskabinett geht es heute um die Folgen der Flutkatastrophe. Dabei sollen insbesondere Hilfen für Unternehmen auf den Weg gebracht werden.
Unter anderem ist geplant, die Pflicht, einen Antrag auf Insolvenz zu stellen, vorübergehend auszusetzen. Betroffene sollen so mehr Zeit bekommen, mit Banken über neue Kredite zu verhandeln oder mit der Versicherung die Schadensregulierung in die Wege zu leiten. Der Bundestag muss dem Gesetz ebenfalls zustimmen, was eine Sondersitzung während der Sommerpause wahrscheinlich macht. – BR

Kommentar verfassen