Mo. Jan 17th, 2022

Berlin: Wer eine Auffrischungsimpfung gegen das Cororna-Virus bekommen hat, also geboostert ist, muss als Kontaktperson bei einer Infektion nicht mehr in Quarantäne.
Das gilt auch für die Omikron-Variante. Das Bundeskabinett hat heute den Rechtsrahmen für die vorgesehenen neuen Corona-Quarantäneregeln auf den Weg gebracht. Laut Gesundheitsminister Lauterbach machen Booster-Impfungen gleich doppelt Sinn. Es erleichtere den Alltag und schütze vor Infektion oder schwerer Erkrankung. Außerdem hat das Kabinett eine Verlängerung des Bundeswehreinsatzes gegen die Terrormiliz Islamischer Staat auf den Weg gebracht. Damit können weiterhin maximal 500 deutsche Soldatinnen und Soldaten eingesetzt werden. (Stopp möglich) Die Bundeswehr operiert an verschiedenen Standorten und in mehreren Ländern – im Irak steht die Ausbildung der dortigen Streitkräfte im Mittelpunkt. – BR

Kommentar verfassen