Mo. Mai 16th, 2022

Kiew: Bundeskanzler Scholz berät mit dem ukrainschen Präsidenten Selensky über die Kriegsgefahr an der ukrainisch-russischen Grenze.
Bereits im Vorfeld hatte Scholz Moskau schwere Konsequenzen angedroht, sollte russisches Militär tatsächlich die Ukraine angreifen. Morgen wird Scholz mit dem russischen Präsidenten Putin im Kreml zusammenkommen. Bundesverteidigungsministerin Lambrecht spricht am Abend mit ihrem ukrainischen Kollegen Resnikow. Bei der Unterredung soll es darum gehen, wie die Bundesregierung mit den Anforderungen an gewünschte Rüstungsgüter umgeht. Berichten zufolge will Kiew eine ganze Reihe von Waffensystemen – darunter auch Flugabwehr-Raketen und Anti-Drohnen-Gewehre. Die Bundesregierung will grundsätzlich keine Waffen in Krisenregionen liefern. Die Ukraine kritisiert diese Haltung. – BR

Kommentar verfassen