Do. Mai 19th, 2022

Berlin: Weil die Zahl der Asylbewerber hierzulande steigt, nehmen mehrere Bundesländer neue Notunterkünfte in Betrieb und reaktivieren alte.
Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, handelt es sich um mindestens 46. In Berlin seien 14 neue Unterkünfte und Containerdörfer mit 3.000 Plätzen eröffnet worden – sieben weitere stehen kurz davor. Das bayerische Innenministerium teilte dem Blatt mit, dass man „angesichts der Migrationspolitik der neuen Bundesregierung“ die Kapazitäten auch im Freistaat anpassen werde. Das gelte besonders mit Blick auf den Zugang weiterer sogenannter Ortskräfte aus Afghanistan. Die Eröffnung eines Aufnahmezentrums in Oberbayern stehe bereits fest. – BR

Kommentar verfassen